Die perfekte Trinktemperatur für Wein

Weißwein-Rotwein-servieren-temperatur

Die beiden wichtigsten Aspekte beim Wein sind die Lagerung des Weins und die Serviertemperatur des Weins. Dieser Leitfaden auf Online-Kellerei.de gibt Ihnen Ratschläge, bei welcher Temperatur Sie Ihren Wein (rot/weiß/perlend) servieren sollten, um maximalen Genuss zu erleben, ohne den Geschmack oder das Aroma zu beeinträchtigen.

 

  • Perfekte Trinktemperatur für Rotweine: 12˚C – 18˚C, Weißwein: 8˚C – 12˚C, Champagner: 5˚C bis 7˚C.
  • Rotwein sollte mindestens 30/60 Minuten vor dem Servieren entkorkt und dekantiert werden.
  • Weißwein wird am besten kalt serviert, halten Sie ihn beim Servieren möglichst gekühlt.

 

Warum ist die Serviertemperatur von Wein wichtig?

Die Serviertemperatur eines Weins wird leider oft ignoriert. Dabei ist die Serviertemperatur jedoch extrem wichtig und entscheidend für die Entfaltung des vollen Geschmacks und der Aromen eines Weins. Es ist wichtig zu bedenken, dass jeder Wein eine eigene Serviertemperatur hat und eine einheitliche Temperatur nicht geeignet ist.

Exklusiver Tipp: Als allgemeine Regel gilt, dass Rotwein mindestens eine halbe bis eine Stunde entkorkt sein sollte, während Weißwein am besten kalt serviert wird. Dies ist jedoch nur ein grober Richtwert, der von Flasche zu Flasche unterschiedlich ist. Ein trockener Rotwein kann zum Beispiel etwas gekühlt genossen werden, während ein süßer Weißwein davon profitiert, leicht warm serviert zu werden.

 

Bei welcher Temperatur sollte ich Wein servieren?

Wir haben diese Tabelle erstellt, damit Sie wissen, bei welcher Temperatur Sie Ihren Wein am besten servieren:

  • Jahrgang Portwein Fortified Wein: 19˚C
  • Bordeaux, Shiraz Rotwein: 18˚C
  • Rotes Burgund, Cabernet Rotwein: 17˚C
  • Rioja, Pinot Noir Rotwein: 16˚C
  • Chianti, Zinfandel Rotwein: 15˚C
  • Tawny/NV Portwein Fortified Wein: 14˚C
  • Beaujolais, Rosé Weißwein / Rosé: 12˚C
  • Viognier, Sauternes Weißwein: 11˚C
  • Chardonnay Weißwein: 9˚C
  • Riesling Weißwein: 8˚C

 

Allgemeine Tipps zum Servieren von Wein

Wenn Sie jemals Zweifel haben, servieren Sie den Wein ein paar Grad kühler als Raumtemperatur. Dies ermöglicht die Freisetzung reichhaltiger und kräftiger Aromen, während sich der Wein auf die Raumtemperatur erwärmt. Dekantieren Sie den Wein, um ihn auf Raumtemperatur zu bringen, damit er atmen kann.

Stille Weine sollten immer zur Mitte des Weinglases hin eingeschenkt werden. Schaumweine sollten immer an den Rand des Glases gegossen werden, damit die Bläschen erhalten bleiben.

 

Kein Wein sollte jemals über 20˚C serviert werden.

 

Die Form des Weinglases ist entscheidend. Wenn Sie eine Dinner-Party veranstalten, ist es immer wichtig, daran zu denken, den Wein in der richtigen Reihenfolge zu servieren. Sie sollten versuchen, leichtere Weine vor vollmundigen Weinen zu servieren, und gekühlte Weine vor solchen mit Zimmertemperatur servieren.

Wenn Sie eine Flasche Wein nicht austrinken, gibt es zahlreiche Möglichkeiten, Ihren Wein zu konservieren, wie z.B.: die Verwendung von Weinflaschenverschlüssen, Weinschutzschildern, Weinpumpen und Argongas. Diese Konservierungsmethoden sind kostengünstig und stellen sicher, dass der Wein nicht verschwendet wird.

Marcel

Der Genuss einer Spirituose ist für mich eine ganz besondere Art zu entspannen. Egal ob im Garten oder vor dem Kamin, eine gute Flasche entführt mich in die Philosophie eines jedes Landes.