Der Test: Armorik Classic Breton [Single Malt]

Die Warenghem Destillerie möchte mit dem Armorik Classic im Whisky-Einzelhandel etablieren. Das komplexe Aroma lässt fast vergessen, dass der Whisky aus Bretagne stammt und nicht aus Schottland. Der getestete Armorik Classic Breton wurde mit verschiedensten Fasstypen und Altersstufen vermählt, damit der bekannte und einzigartige Geschmack entsteht.

Armorik Classic Breton

Aroma: üppige, elegante Aromen von Haselnuss und gerötetem Toastbrot

Geschmack: intensive Fruchtigkeit, eine Note von Trockenfrüchten mit einer leichten Schärfe und Süße

Abgang: lang und anhaltend würzig, dazu eine salzige Meeresbrise

armorik-classic-whisky-min

Die Geschichte hinter Armorik

Die Destillerie Warenghem wurde 1900 gegründet und befindet sich seit fünf Generationen im Familienbesitz. Allerdings begann die wahre Whisky-Geschichte erst 1987. Der erste Whisky aus dem Hause Warenghem bestand aus 75% Weizen- und 25% Gerstenwhisky. Gebrannt wurde auch Jahrzehnte später nach schottischem Vorbild in kupfernen Pot Stills. Zu Beginn konzentrierte sich Warenghem auf die Produktion von jungen Blends und Single Malts. Im späteren Verlauf konzentrierte man sich auf das hohe Preissegment und stellte die Produktion entsprechend um. Bis heute reifen die Whiskys unweit der Côte de Granit Rose, wo die Atlantikluft dem Whisky zu einem unverkennbaren Charakter verhilft.

 

Die verschiedene Varianten des Armorik Classic Breton

Neben dem hier getesteten Armorik Classic Breton bietet die Destillerie Warenghem in ihrem Sortiment noch ganz ähnliche Whiskys an, weswegen man bei der Auswahl immer wachsam sein sollte. Zum Beispiel wird neben dem Classic ein Armorik Sherry Cask als auch Armorik Lightly Peated for Germany abgefüllt.  Ähnlich wie beim Aberlour Double Cask 12 Jahre Test erläutert haben wir häufig Käufer und Verkäufer, die es bei der Auswahl nicht ganz genau nehmen und im Anschluss den falschen Whisky zuhause haben.

Armorik Classic Breton
Armorik Classic Breton im Test

Der Tasting-Test vom Armorik Classic Breton

Im Armorik Classic Breton stellt ein gewisses Geheimnis in der Whisky-Welt dar. Bis zu seiner Abfüllung reift der Single Malt Whisky für unbestimmte Zeit in ehemaligen Bourbon-Fässern.

 

Wie riecht der Armorik Classic Breton?

Wie immer ist der Geruch als sehr subjektiv zu betrachten und kann bei einem eigenen Test ganz anders ausfallen. Der Geruch ist für einen Single Malt extrem intensiv und erinnert im ersten Zug eher an einen Obstler anstatt an einen Whisky. Zu einem späteren Zeitpunkt entfalten sich leichte Torf- und süßliche Honigaromen. Währenddessen bleibem im Hintergrund Anklänge von Vanille und dem Eichenholzfasses zurück.

 

Wie schmeckt der Armorik Classic Breton?

Der Geschmack ist von Mensch zu Mensch verschieden und aus diesem Grund gilt auch dieser Test als subjektiv einzuschätzen mit dem Hinweis, dass für Sie der Whisky etwas anders schmecken kann. Geschmacklich ist der Armorik Classic Breton sehr voll im Aroma und besitzt einen kräftigen Geschmack. Es ist eine leichte Schärfe zu erkennen mit einer gewissen Fruchtigkeit und angenehmer Süße. Im Abgang ist eine würzige und salzige Meeresbrise zu erkennen, die diesen Single Malt Whisky einzigartig macht.

 

Armorik Classic Breton
  • 65%
    Gestaltung & Story - 65%
  • 45%
    Geruch - 45%
  • 50%
    Geschmack - 50%
  • 60%
    Preis-Leistung - 60%
55%

Fazit zum Test

Der geheimnisvolle Armorik Classic Breton aus dem Hause Warenghem ist ein ganz besonderer Whisky, der ein komplexes Aroma zeigt. Für seinen Preis von etwa 35 Euro ist er auf Amazon definitiv kein Fehlkauf.

Sending
User Review
2.5 (2 votes)

Marcel

Der Genuss einer Spirituose ist für mich eine ganz besondere Art zu entspannen. Egal ob im Garten oder vor dem Kamin, eine gute Flasche entführt mich in die Philosophie eines jedes Landes.